Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Allgemeines' Kategorie

Zum Ersten. Da reden die zwei Spitzenwahlkämpfer wie die Chefleitartikler der Nation. Leblosigkeit in Reinform. Nee, so nicht (21 Uhr).

Evelyn Roll hat in der Süddeutschen vom Wochenende einen bedenkenswerten Artikel geschrieben über die Niveaulosigkeit des politischen Jounalismus in Berlin. Als Highlight zitiert sie dabei eine wahre Gegebenheit: „Und wie ist es möglich, dass eine Reporterin eines großen Privatsenders bei der SPD anruft, und Herbert Wehner sprechen will? Der Soziologe und Historiker Reinhard Müller hatte […]

Was schlechte Regierungskunst ist, scheint weitgehend bekannt. Nicht umsonst zeigen sich noch immer fast die Hälfte aller Wahlberechtigten zurückhaltend, was ihr Interesse an der Wahl – und auch die Festlegung einer parteilichen Präferenz betrifft. Anders als mancher andere halte ich die politische Zurückhaltung für ein politisches Signal und nicht etwa für das Gegenteil. Die Menschen […]

Weltinnenpolitik ist einer dieser Beck’schen Begriffe, die das Denken in Gang setzen. Wir dürfen gespannt sein, was dem aufmerksam unkonventionellen Beobachter an der Welt in seiner wöchentlichen Kolumne denn so auffällt. Jedenfalls: die bisher eher unbeleuchtete globale soziale Frage scheint wieder in seinen Blick zu rücken. Der Optimismus, dass sich die Welt schon anders und […]

Die derzeitige Form der Politikinszenierung ist an ihre Grenzen gestoßen. Angeleitet von den allgegenwärtigen Unternehmensberatern ergeht sich die Politik in einer alternativlosen Reproduktion ökonometrischer Allgemeinplätze. Die wichtigsten: Wettbewerb, Evaluation, Benchmarking, Prozesssteuerung, usw. usw. Längst hat der gewählte Souverän, die Politik, die Position des Feldherrn verlassen und die strategische Kriegsführung und deren taktische Ausgestaltung den Hohenpriestern […]

Die politische Diskussion dreht sich zu sehr im engen Kreis. Sie wird von zu wenigen und zu konsensuellen Ideen gespeist. Die Elite in Politik und Wirtschaft greift sich zu wenig an, vermeidet Risiken und Konflikte. Themen, über die sich zu streiten lohnen würde: Arbeitsmarktpolitik: Ist ein dezentrales Modell von Arbeitsmarktpolitik jenseits des Monopols vorstellbar Parteiendominanz: […]

Kanzlerdämmerung

Woran könnte Angela Merkel wohl scheitern? Die Antwort auf diese banale Frage ist nicht einfach. Klar ist, nicht an den Medien, denn an diesen ist noch kein Mächtiger gescheitert. Aber die Feierlichkeiten zu 60 Jahre CDU Fraktion zeigen, wo die Haarrisse lang gehen (und, was nebenher, Angela Merkel von Helmut Kohl unterscheidet: Er war Teil […]

Steuerungsspiele

Der Preis der Consultance based Gouvernance. Managementtrends, Neuausrichtungen von Unternehmen oder Corporate Social Responsibility Strategien haben inzwischen vor allem ein Problem: Sie kräuseln nur mehr die Oberfläche, die Tiefe erreichen sie nicht mehr. Die Folge: Mitarbeiter gehen auf Tauchstation, wenn neue Inszenierungen von Wirklichkeit auf die Bühne kommen. Pflichtgemäßer Beifall, weil die Abstimmung mit den […]

Grün, grün, grün

Toralf Staud: Grün, Grün, Grün ist alles, was wir kaufen. Kiepenheuer, 2009, besprochen in ZEIT, 6.8.2009, S. 39

Kapitalismus ohne Krise

Kluger Beitrag über die Frage, wer mit den Folgen der Finanzkrise wie umgehen will, Zeit vom 6.8. von Thomas Fischermann und Mark Schieritz.  

« Zurück - Nächste »

Zur Werkzeugleiste springen