Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Allgemeines' Kategorie

Der alte Analyseraster war ja links und rechts. Oftmals funktional definiert, also mehr Staat und mehr Umverteilung (links) oder mehr Markt und Laize Faire. Die neue Polarisierung sortiert sich aber nach anderen Kriterien: Es ist die Klimafrage, es ist die Frage, ob man wissenschaftliche Erkenntnisse wahrnimmt und in sein Weltbild einbaut; ob man multilaterale Lösungen […]

Ich lese gerade im digitalen SPIEGEL: Zeiten des Aufruhrs. Viel bedenkenswertes. Direkt zum Artikel: http://l.spiegel.de/aq8J2tDw

Deutschlands führender Popularphilosoph hat ein neues Buch geschrieben. Schon der Titel macht stutzig: Jäger, Hirten, Kritiker. Was für eine Reihung, zwei produktive Tätigkeiten, jagen, hegen. Und dann Kritiker? Ist das die richtige Beschreibung für unsere heutige Zeit, die richtige Beschreibung der wichtigsten Tätigkeiten?

Nicht nur, dass, dass er einen immensen Berg an Themen abarbeitet. Was ich beeindruckend finde, ist, dass er sich bei fast allen Themen, der Organspende beispielsweise, der Diskussion stellt. Spahn ist nicht, wie viele Politiker einer, der sich in Unverbindliches wegträumt. Nein, er legt sich fest, stellt sich der Diskusssion, manchmal gibt er nach. Aber […]

Was für eine Weltvergessenheit, die da das britische Parlament inszeniert. Beschämend, was sich da abspielt. Und wie die Nichteinigungsfähigkeit zelebriert wird. Tja, dann wars dann wohl, ihr kurios gestrigen Briten. Müsst ihr Euren Scheiß alleine machen. Fairwell! Jetzt muss man aufpasen, dass der Brexit-Virus nicht überspringt.

Mein ganz aufrechtes Mitgefühl ist mit Theresa May. Was für eine Frau. Als Gegner so snobistisch zynische Nebelreiter wie Boris Johnson, eine völlig zerschossene Öffentlichkeit, polarisiert, zerstritten, sie selber hat ja eigentlich ne andere Meinung, aber exekutiert einen wie immer gewichteten, knappen Volkswillen eisenhart. Mag sein, daß sie nicht charming ist. Aber man muss das […]

Tag eins nach Merkel. Zum Abschied sollten wir noch einmal festhalten, wie einzigartig Angela Merkel ist und war. Ihre Zurückgenommenheit, ihre Leistungsfähigkeit auf der Strecke, Ihre Fähigkeit, den anderen die Bühne zu überlassen, um selbst mehr Spielraum zu haben. Ihre von allen zugestandene Reflexionsfähigkeit, eine sehr spezielle Form reflexiver Modernisierung, ihre Gesprächsfähigkeit und die Fähigkeiten, […]

Dem Schulzzug geht es wie manchem neuen ICE der Bahn. Gut gemeint, schlecht gemacht. Schon im ersten Bahnhof liegen geblieben, im zweiten wieder, im dritten werden wir sehen.  Am kommenden Sonntag in NRW soll ja ein Kraft-Zug draus werden. Warum ist das eigentlich so? Immerhin ist in Schleswig-Holstein eine veritabel arbeitende Regierung abgewählt worden, eine, […]

Es hilft manchmal, sich alte Zeiten anzusehen und vor allem, sie unvoreingenommen anzusehen. Es können verblüffende Erkenntnisse dabei herauskommen. War Luther eigentlich ein Opportunist? Obwohl ich die Frage gut verstehe, muss man sich der Antwort verweigern. Luther hat viel riskiert, können die Historiker darüber forschen, ob wissentlich oder unwissentlich, bis zu dem Punkt, als ihm […]

Andrew Pettegree hat ein Buch mit einem etwas ungewöhnlichen Namen geschrieben. Und da ich, obwohl als Kind einer evangelisch-katholischen Familie, im evangelischen Nürnberg katholisch aufgewachsen, mich nie mit dem Protestantismus beschäftigt habe, hat mich die Rezension in der Zeit 1/2017 angesprochen. Zu Recht. Die Geschichte Luthers, das weiß man im Anschluss, ist die Geschichte eines […]

« Zurück - Nächste »

Zur Werkzeugleiste springen