Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Gesundheit' Kategorie

Selten ist ein Preismechanismus, wie er den Politikplanern von G-BA und IQWiG vorschwebt, so klar beschrieben worden wie in dem Beitrag von ANDREAS GERBER-GROTE in der taz vom 30.9.2014. Auf den ersten Blick überzeugt die Argumentation. In Kurzform: Die Gesellschaft hat das Recht, zu entscheiden, ob der Nutzen eines neuen Präperates seinen Preis rechtfertigt. Es […]

Jens Baas, Chef der Technikerkrankenkasse, will mehr Wettbewerb zwischen den Kassen. Als Voraussetzung dafür betrachtet er die Zusammenführung von PKV und GKV. hat einen Plan. Und er meint auch zu wissen, wie das geht. Eine Zusammenfassung in Schlagworten.

Ein Gedankenexperiment. Wir fangen einfach mal andersherum an. Wir fragen nicht, wie ein Gesundheitssystem in seinem Endzustand heraus aussehen muss, sondern entwickeln die Grundideen eines anderen Gesundheitssystems aus der Kritik des Bestehenden. Ein paar Grundüberlegungen.

Die Mamographie-Geschichte.

Siehe auch: Spiegel, 30/2014, Wissenschaft Jetzt ist es also so gut wie amtlich. Mamographiescreening hilft nichts. Die Idee, dass man dem Brustkrebs am besten zu Leibe rücken kann, wenn man ihn frühzeitigst entfernt, hat, dreißig Jahre nach Beginn der entsprechenden Untersuchungen keine Bestätigung gefunden. Was heißt das?

Andreas Mihm von der FAz hat’s schön beschrieben. Das Problem: Keiner schämt sich! FAZ, FREITAG, 11. JULI 2014 WIRTSCHAFT Nichts Genaues weiß man nicht Neue Studie kann Vorwürfe nicht klären, ob in Krankenhäusern aus finanziellen Gründen zu viel operiert wird

Eindrücke vom ersten Tag. Ulla Schmidt hat ja den Hauptstadtkongress zu dem gemacht, was er ist. Richtungsweisung fürs Jahr, klare Kante von der Ministerin, über die Sommerpause konnten alle drüber nachdenken. Und danach wurde gezockt. Gesundheitsbazar. Später hat sie die Reformen manchmal in der Sommerpause durchgepeitscht. Statt Widerstand Strandgefühle. Und weiter gings. Sie hatte was […]

Noch fünf Tage zum Hauptstadtkongress. Worunter leidet die Gesundheitswirtschaft. Eine disruptive Intervention. Eines vorneweg: Politikberater haben es einfach. Klug reden und nichts verantworten müssen. Trotzdem. Warum eigentlich klagen in der Gesundheitswirtschaft alle. Und niemand packt an?

Die elektronische Gesundheitskarte ist eine never ending story. Eine Milliarde hat das Projekt schon verschlungen, bisher kann die Karte noch nichts, es gibt mit der GEMATIK eine Firma, die das ganze organisieren soll, da sitzen die Bremser aber, als Gesellschafter verkleidet, im Führerstand. Und immer wieder wird von Datenschutz geredet, obwohl der Datenschützer, der wegen […]

Als gelernter Marxist hat man es einfach. Da war es der Umschlag von Quantität in Qualität. Aber auch Nichtmarxisten, also die meisten Politiker, können den Prozess erkennen, wenn sie denn wollen. Es geht darum, wie Märkte neue Lösungen entwickeln. Der anhängende Beitrag umreisst das Problem. Wir alle, die mit Versandhandel nutzenden Frauen liiert sind (Neudeutsch: […]

Das Thema Wartezeiten steht auf der politischen Tagesordnung von Herrn Gröhe. Zurecht, wie jetzt die FAS gezeigt hat. Rund 40 Prozent der Ärzte konnte keinen oder erst einen Termin in mehr als vier Wochen erhalten hat. Skandal!

« Zurück - Nächste »

Zur Werkzeugleiste springen