Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Mai, 2009

Nach der Lektüre der FAS, 31.5.2009, S. 33 Max Frischs Tochter hat einen Roman geschrieben über sich und ihren Vater. Die Geschichte ist die Geschichte einer Tochter, die als literarisches Material aufgewachsen ist. Und mal ganz abgesehen von der Pointe, dass sie sich als Literaturmaterial nur wehren konnte, indem sie ebenfalls Literatur produziert hat, – […]

Was ist unsere reale Welt schon wert? Hinter den schönen Fassaden der professionalisierten Welt sind Risse sichtbar geworden. Die Master of the Universe, die globalen Finanzjoungleure, sind zum „Master of Deseaster“ geworden. Die Politik, professionalisiert in Sachen Inszenierung, hat sich längst darauf beschränkt, Antikapitalismus zu simulieren. Aber tatsächlich sitzt die Politik längst mit im Boot. […]

Paul Watzlawick meinte, man könne nicht nicht kommunzieren. Denn auch wenn wir nicht reden, bilden sich Bilder von der Welt. Ganz ohne unser Zutun. Das ist wahr. Aber nicht die ganze Wahrheit. Es gilt auch das Gegenteil. Auch wenn wir reden und so das Bild von uns und unserer Welt mitgestalten, muss es noch lange […]