Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für Oktober, 2010

Von Ulli Hoeness könnten konservative Politiker manches lernen. Über Strategie zum Beispiel. Oder über die aktuelle politische Lage: „The world is overnewsed but underinformed. Die Leute lesen doch keine Bücher, keine Zeitung mehr. Alles ist nur noch Mainstream, und jeder redet mit, ob er das Buch gelesen hat oder nicht, ob er das alles verstanden […]

Sehr lesenswerter Kommentar von Sabine Rennefanz in der Berliner Zeitung. Wie Migrantenverbände dabei mitwirken, die Stigmatisierung von Migranten institutionell festzuschreiben. Warum ist eigentlich nicht mal jemand selbstbewusst genug, zu fordern, dass sich die mehrheitsdeutschen Politiker mal in die Deutsche Realität integrieren sollten. Mal S-Bahn fahren, egal, ob in Stuttgart oder in Berlin oder sonst wo. […]

Manchmal hat auch die CDU Recht

zum Beispiel, wenn der CDU Generalsekretär in Berlin, Bernd Krömer, meint, jede Stimme für die FDP ist eine Stimme für den Papierkorb. Stimmt!

Verärgert!

Schon mal mit dem IPad bezahlte Medien gelesen? Das ist zwar ganz hervorragend. Aber ist, und das ist wirklich absolut ärgerlich, „End of Pipe Technologie“. Wenn man was kopieren und posten will: Fehlanzeige. So bleibt man am Medientropf und muss sich andere dialogorientierte Plattformen suchen. So können sich Medien natürlich auch abschaffen. Eins steht fest: […]

Kein Begriff verweist stärker auf das begriffliche Ende unserer Welt als der der hybriden Identitäten. Geprägt wurde er von einer Forschungsgruppe rund um Naika Foroutan an der Humboldt Universität. In dem von der Volkswagen-Stiftung finanzierten Projekt unter dem Titel HEYMAT werden „hybride europäisch muslimische Identitätsmodelle“ analysiert und identifiziert, mit dem sich Menschen ihren Weg durch […]