Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für September, 2014

Das sind: Neue Studien. Das hat einen Vorteil: einmal gibt es ohnehin zu viele Soziologen und Politologen. Und die sind ja die Blinden, die da Licht reinbringen sollen. Das hat auch einen Nachteil: es wird rauskommen, dass man mehr Geld braucht. Das gibt es aber nicht. Besser wäre es, den Akteuren vor Ort mehr Spielraum […]

Warum scheut im deutschen Gesundheitssystem eigentlich jeder klare Töne. Antwort: Das ist die Folge des Kuschel-Kuschel, wir planen alles im Konsens. Auch der Sachverständigenrat des Gesundheitssystems will die Selbsteinschläferung des Gesundheitssystems nur modifizieren. Einige Live-Anmerkungen aus dem Symposium am 30.9.2014.

  Der Sachverständigenrat für Gesundheitsfragen stellt am heutigen 30.9. sein Gutachten „Bedarfsgerechte Versorgung – Perspektiven für Ländliche Regionen und ausgewählte Leistungsbereiche“ zur Diskussion. Hermann Gröhe wird da sein. Es wird wieder mal nett werden. Weil auch der Sachverständigenrat die Scheuklappendenke des deutschen Gesundheitswesens nicht zu überwinden vermag. Eine kritische Replik. Schon in der Pressemitteilung zum […]

Die Zeit der Alten bei den Grünen ist unwiderruflich vorbei. Und leider, muss man sagen, bleibt Jürgen Trittin seiner bei der Bundestagswahl eingeschlagenen Abseitsstrategie auch theoretisch treu. Man hätte sich vom klügsten der Grünstrategien mehr erhofft. 5 Gründe, warum das Buch sein Geld nicht wert ist

Gestern hatte ich auf dem grünen Freiheitskongress ein Gespräch mit einer Journalistin. Der Name tut nichts zur Sache, es geht mir auch nicht darum, ob die Position richtig oder falsch ist. Es geht mir um die Wahrnehmung des Konfliktes. Die Argumentation war ungefähr so: Kretschmann hat sich daran beteiligt, das Asylrecht abzuschaffen. Die ausgehandelte Lösung […]

Ein Bericht aus der brandenburgischen Provinz. Während Politiker von einem gesellschaftlich verantwortlichen Gesundheitssystem sprechen und immer neue, wissenschaftlich gestützte Abrechnungspositionen erfinden (lassen), haben die Ärzte das Ganze auszubaden. Die FAZ berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, wie das Bad für einen brandenburgischen Landarzt aussieht. Was heißt: Nicht immer sieht man oben, was unten rauskommt. Die Frage […]

Und der Preis für den überzeugendsten Beitrag in der grünen Liberalismusdebatte geht an: Malte Spitz, Claudia Roth, Constantin von Notz, Philip Albrecht und andere. Nun bin ich ja eher so eine Art Ultrapragmatiker in grünen Zusammenhängen. Warum mich das Papier aber trotz ganz gegenteiligen Blick beeindruckt, dem will ich jetzt mal nachgehen.

Die Gesundheitspolitik erstickt in Studien. Was der IS ihre Kalaschnikow, ist dem Gesundheitssystem die Studie. Dauerfeuer im eigenen Interesse. Ziel: Den Gegner im System unter Druck setzen. Gesundheitspolitik, das ist Stellungskrieg mit regelmässigen Feldgottestdiensten. Aber was würde tatsächlich etwas ändern?

Das ist Politik

Es gibt eine Schuldenbremse, das hat die Politik in einer Art Selbstinhaftungsnahme beschlossen. Der Beschluss war 2009, die Schuldengrenze muss 2020 eingehalten werden, jetzt beginnt die Politik, diese Schuldenbremse wieder aufzulösen. Warum erinnert uns das an den Euro?

Die Inklusionsdebatte ist eine schwierige. Ja, der Grundgedanke ist richtig, nicht alles, was normal ist, abzusondern. Im politischen Bereich wird die Debatte aber unter anderem Vorzeichen geführt. Zum einen wird dort immer noch darum gerungen, die Vorgaben bezüglich Krippenplätzen überhaupt zu erfüllen, zum anderen wird über die Inklusionsfrage natürlich auch die Ressourcenfrage verhandelt. Und da […]

Nächste »