Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Wirtschaft' Kategorie

Stoff für die Corporate Gouvernance Front am Montag. Denn an ihren Taten sollt ihr sie messen. Und so geht es mit den Managerpensionen weiter aufwärts, wie die FAZ vom 4.11. schreibt. Trotz fallender Aktienkurse sind die Managerpensionen in Vergleich zum Vorjahr um 18% gestiegen. Da war das verflossene , 1992 abgeschaffte italienische Lohnmodell Scala Mobile, […]

Middelhoffs Nachtreten

Nur peinlich ist es, wenn Deutschlands bestbezahlter Managementversager, wir sprechen von Thomas Middelhoff, wie heute in der Süddeutschen, jetzt auch noch sein Gewissen in aller Öffentlichkeit reinwaschen will. Zur Erinnerung: Der Mann hat schon Bertelsmann mit Internetflausen besoffen geredet und konnte dort nur unbeschadet abgegen, weil der gegen seinen Willen notwendige Verkauf von AOL zu […]

Was für eine Geschichte! Die Fall Siemens löuft auf seinen Höhepunkt zu. Auf der Bühne: Chefaufklärer Cromme. Und der Schurke von Pierer. Er hat zwar Siemens nach vorne gebracht, aber in Sachen Korruption, alles zum Wohle der Unternehmensfamilie Siemens weiter betrieben. Wenn es jetzt in die finale Runde geht, ist das ein einzigartiger Vorgang. Anlass, […]

Die Berliner Zeitung von heute (31.10.) bietet jede Menge Stoff zum Thema Politik, Politikversprechen und -versagen. Jedenfalls indirekt. Im Feuilleton machen sich Daniel Koerfer und Udo Marin Gedanken über die angeblich bürgerliche Regierung. Im Politikteil reproduziert der Linkenchef NRW ungebrochene Glaubensbekenntnisse von Links gegen Rechts. Das Wochenende reflektiert Obama in grauen Alltag. Und der Beitrag […]

Was die FDP treibt

Die größte Überraschung dieser Regierungsbildung ist die Berufung von Philipp Rösler als Gesundheitsminister. Man darf gespannt sein, wie der den Ritt auf dem Tiger bewältigen kann. Man darf aber auch gespannt sein, wie weit er mit seinen Ideen der Erneuerung der FDP kommen wird. Die von im 2008 veröffentlichten Thesen „was uns fehlt“ entwickeln jedenfalls […]

Und auch das zweite große Blatt nimmt kein Blatt vor den Mund. Die Süddeutsche, allen voran der eigenwillig knorrige Schreiber, Heribert Prantl bringt diese neue Koalition gleich auf das richtige Bild. Narrenschiff. Manchmal reibt man sich in dem nun herannahnenden November die Augen. Was da, 20 Jahre nach dem Fall der Mauer, aus dem Nebel […]

Vielleicht bin ich ja naiv. Aber dass die neue Regierung sich einfach die Schattenwirtschaft der Finanzwirtschaft zum Vorbild nimmt, um vor aller Öffentlicheit ihr „wir senken die Steuern“-Versprechen einzulösen, um das Geld an anderem Ort von den Bürgern oder den zukünftigen Generationen wieder zu holen, nein, das hat niemand erwartet. Und es zeigt sich, dass […]

Respekt, Herr Döpfner

Dass die alten Zeiten nicht mehr so sind, wie sie sind, kann man, vielleicht auch an der Bildzeitung sehen. Nun gut, der Versuch, als Springer Verlag die 68 Zeit im Allleingang auf zu arbeiten, Döpfner und Thomas Schmid gegen den Rest der Welt, das ist noch gescheitert, aber zumindest legt Döpfner jetzt die Finger in […]

Das Interview mit dem St. Gallener Wirschaftsethiker Thielemann in der Süddeutschen Zeitung bringt es auf den Punkt: Die Bonusregelung provoziert den nächsten Crash. Wäre es da nicht sinnvoll, eine öffentliche Kampagne zu starten. Motto: Wer Boni zahlt, sollte von Nachhaltigkeit und Social Responsibility schweigen. Denn sie sind wie Feuer und Wasser.

Manchmal ist es gut, auf ganz unterschiedlichen Veranstaltungen zu sein. Zum Beispiel auf einer Veranstaltung zum Thema Patientensimulation. In seinem einleitenden Beitrag hat sich der Lernpsychologe Theo Wehner, ETH Zürich, mit der Frage der Fehlerfreundlichkeit beschäftigt. Wie gehen Systeme mit Fehlern um, was lernen sie daraus, ist die zentrale Frage. Für das Politikmanagement schließt sich […]

« Zurück - Nächste »

Zur Werkzeugleiste springen